Facebook-Seite Erstellen: Ein Guide Für Blogs Und Unternehmen

Du möchtest eine Facebook-Seite erstellen für Dein Unternehmen, Deine Webseite oder Blog. Eine gute Idee.

Wahrscheinlich hast Du schon davon gehört, dass Facebook weltweit mehr als 2 Milliarden aktive Nutzer pro Monat hat und von Unternehmen, Dienstleistern und Bloggern einfach nicht ignoriert werden kann.

Es kann Dir dabei helfen, mehr Besucher auf Deine Webseite zu bekommen, eine loyale Fangemeinde aufzubauen und so die Präsenz und Reichweite Deines Unternehmens erweitern.

Mit anderen Worten, Facebook sollte ein Teil Deiner Marketingstrategie sein. Es erleichtert den Menschen Deine Marke online zu entdecken und mit ihr zu interagieren.

Facebook hat sich über die Jahre stark weiterentwickelt und ist meiner Meinung nach etwas zu unübersichtlich und komplex geworden.

Daher möchte ich Dir mit dieser Anleitung dabei helfen, eine Facebook Unternehmensseite zu erstellen.

Los geht’s!


Anleitung: Facebook-Seite erstellen

1. Anmelden

Die Grundvoraussetzung ist, dass Du ein persönliches Facebook-Profil hast. Solltest Du nach nicht auf Facebook angemeldet sein, dann erstelle zuallererst ein persönliches Profil.

Dies ist notwendig, um eine Unternehmensseite auf Facebook erstellen zu können.

Einmal bei Facebook angemeldet, findest Du ganz rechts einen kleinen Pfeil oder Dreieck. 

facebook_seite_erstellen

Wenn Du auf diesen Pfeil klickst, dann wird sich ein Menü öffnen. Dort findest Du die Option "Seite erstellen".

facebook_seite_erstellen

Wenn Du auf diesen Pfeil klickst, dann wird sich ein Menü öffnen. Dort findest Du die Option "Seite erstellen".

facebook_seite_erstellen

Anschließend öffnet sich eine neue Seite mit zwei verschiedenen Seitenkategorien. In den meisten Fällen ist "Unternehmen oder Marke" die richtige Wahl. 

Wähle eine der zwei Kategorien und klicke auf "Los geht's".


2. Facebook-Seitennamen und Kategorie wählen

Als Nächstes musst Du einen Seitennamen und eine Kategorie für Deine Seite festlegen.

Als Namen solltest Du natürlich den Namen Deines Unternehmens oder Deiner Webseite eintragen.

facebook_seite_erstellen

Als Nächstes kannst Du ein Schlüsselwort eingeben und es werden Dir dazu verfügbare Kategorien angezeigt.

In meinem Fall würde sich "Internetmarketingservice" anbieten.

Hast Du eine Kategorie gewählt, werden sich neue Felder öffnen, wo Du die Anschrift eingeben musst und optional auch eine Telefonnummer.

facebook_seite_erstellen

3. Profilbild und Titelbild einfügen

Wenn Du fertig bist mit allen Angaben zu Deinem Unternehmen, dann kannst Du auf weiter klicken.

Es besteht nachher noch die Möglichkeit, diese Angaben später zu ändern. Doch besser ist es, wenn Du gleich alles richtig ausfüllst.

Nachdem Du auf "Weiter" geklickt hast, wird als Nächstes von Dir nach einem Profilbild verlangt. Am besten ist hier, wenn Du Dein Firmenlogo verwendest.

Die optimale Abmessung für ein Facebook Profilbild beträgt 170  x 170 Pixel und eine Dateigröße von maximal 100 KB.

facebook_seite_erstellen_profilbild

Sobald Du ein Profilbild ausgewählt und hochgeladen hast, wird Facebook Dich nach einem weiteren Bild fragen. Dem Titelbild.

Dies ist das schmale, horizontale Titelbild, welches ganz oben auf einem Facebook-Profil angezeigt wird. 

Für das Titelbild solltest Du ein Bild in 820 x 312 Pixel verwenden. Wahrscheinlich wirst Du jetzt nicht gerade ein Bild in dieser Abmessung haben.

Doch keine Sorge, Du kannst natürlich ein in anderen Abmessungen hochladen. Dieses wird dann von Facebook auf die benötigte Abmessung angepasst. Du kannst dann später ein optimiertes Titelbild erstellen und es einfach ändern.

Wenn Du ein Bild ausgewählt hast, dann kannst Du auf "Öffnen" klicken.

Deine neue Facebook-Unternehmensseite wurde erstellt.

Glückwunsch!

Hast Du Deine Facebook-Seite erfolgreich erstellt, dann wird Dir Facebook als Nächstes anbieten, Deine Facebook-Freunde einzuladen.

Dies ergibt für mich gleich zu Beginn nicht viel Sinn. Du hast aktuell nur eine nackte Seite ohne jegliche Inhalte.

Und das ist ja nicht das, was Du Deinen Freunden und Verwandten unbedingt präsentieren möchtest.

Daher würde ich zuerst Deine Seiteninfos bearbeiten und Inhalte einfügen.

Dies sind die nächsten Schritte.


4. Seiteninfos bearbeiten und hinzufügen

Da Du bisher nur Deinen Seitenamen und eine Kategorie festgelegt hast, solltest Du jetzt Deine neue Facebook-Seite mit mehr Informationen füllen.

Um mehr Informationen einfügen zu können, musst Du auf diese kleinen drei Punkte neben "Teilen" klicken.

Es öffnet sich ein Menü, wo Du als daraufhin auf "Seiteninfos bearbeiten" klickst.

Nun kannst Du Details über Dein Unternehmen bearbeiten. Du solltest möglichst in alle Felder Details einfügen.

Impressum ist Pflicht und muss auch auf Deiner Facebook-Seite enthalten sein. Du kannst entweder auf Dein Webseiten-Impressum verlinken oder auf e-recht24 ein Impressum generieren

Füge auch Deine Webseite sowie E-Mail-Adresse hinzu.

Falls Du einen Laden oder Geschäft betreibst und es dementsprechend Öffnungszeiten gibt, dann füge auch diese zu Deiner Facebook-Seite hinzu.

Ganz unten in dieser Liste wirst Du die Option "Alle Informationen bearbeiten" finden.

Dies ist der Nächste Schritt. Es wird sich ein weiteres Fenster auf Deiner Facebook-Seite öffnen.

Hier hast Du weitere Möglichkeiten, um mehr Details über Dein Unternehmen oder Deine Webseite hinzuzufügen.

Um was es sich bei den einzelnen Punkten handelt, ergibt sich ja von selbst und ich werde jetzt nicht beschreiben.

Wichtig ist, dass Du für Deine erstellte Facebook-Seite auch einen Benutzernamen erstellst. 

Mein Benutzername ist zum Beispiel @digimandie.

Dieser ermöglicht es anderen, einfacher nach Deiner Facebook-Seite zu suchen. Zudem kannst Du Dir dazu noch eine benutzerdefinierte Facebook-URL erstellen.

So sieht meine Facebook-URL aus:

https://www.facebook.com/digimandie/

Und Liken und Abonnieren nicht vergessen! 🙂

Als weitere Informationen solltest Du ebenfalls eine Beschreibung über Dein Unternemen, sowie Deine Tätigkeiten hinzufügen.

Stelle hierbei sicher, dass Du auch Deine wichtigen Schlüsselwörter (Keywords) mit in den Text einbaust. SEO gilt auch auf Facebook.


5. Facebook-Beiträge veröffentlichen 

Das erstellen Deiner neuen Facebook-Seite ist hiermit soweit abgeschlossen und es ist an der Zeit, einen ersten Beitrag zu veröffentlichen.

Dies kannst Du im folgenden Feld ausführen:

facebook_beitrag_erstellen

Hier kannst Du Bilder teilen und Fotoalben erstellen. Videos veröffentlichen oder einfach eine Nachricht verfassen.

Wenn Du einen Blog hast und einen Beitrag auch auf Facebook veröffentlichen möchtest, dann kopiere einfach die URL in dieses Fenster.

Dies würde dann so aussehen:

Es wird automatisch Dein Beitragstitel sowie das Beitragsbild von Deiner Webseite übernommen. Im Text-Feld oben kannst Du dann je nachdem noch eine kurze Botschaft hinzufügen.

Wenn Du mit allem fertig bist, dann klicke einfach auf "Jetzt teilen" und Dein neuer Beitrag wird auf Deiner Facebook-Seite erstellt und veröffentlicht.

Doch damit nicht genug.

Es gibt natürlich noch viel mehr Dinge, die Du einstellen und veröffentlichen kannst.

Du findest rechts unten drei Punkte. Wenn Du darauf klickst, erweitert sich das Fenster mit weiteren Optionen.

Was die einzelnen Optionen bedeuten, brauche ich Dir wahrscheinlich nicht zu erläutern.

Am besten spielst Du ein bisschen herum und probierst die für Dich interessanten Dinge einfach mal aus. 

Du kannst veröffentlichte Beiträge einfach wieder löschen.

Beachte auch, dass Du nur Beiträge mit einem Mehrwert für Deine Fans und Abonnenten teilst.

Nutzloses Zeug gibt es auf Facebook schon genug.


Dies war es so weit von meiner Seite. Mit dieser Anleitung sollte es Dir um einiges leichter fallen, eine neue Facebook-Seite zu erstellen.

Falls Du noch Fragen hast oder Hilfe zum Thema Facebook benötigst, dann lass es mich wissen!

Peter
 

Hi, ich bin Peter und der Gründer von Digimandie.com

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: